News & Events


Aktuelles aus unserem Autohaus.
  • 2021
  • 2019
  • Beste Unternehmensnachfolge

    Autohaus Wiemer mit bester Unternehmensnachfolge im Rhein-Sieg-Kreis - Ludwig 2019 - Mittelstandspreis

    Das Thema Unternehmensnachfolge kann in jedem Unternehmen einen Sturm aus Zweifeln und Verlustängsten aufwirbeln, der ruhige Gewässer in tobende Meere verwandelt. Wenn jedoch die Sterne günstig stehen und die ältere Hand das Steuer ruhig und entschlossen an die Jüngere abgibt, dann können die Wellen noch so hoch zusammenschlagen: Das Schiff Autohaus Wiemer segelt mit frischem Wind in die Zukunft.

     

    Das war unsere Antwort auf die Frage: „Warum haben wir den Ludwig verdient?“

    Am Ende überzeugten diese und weitere Antworten im Fragebogen des diesjährigen „Ludwigs“ – der Mittelstandspreis der Region Bonn/Rhein-Sieg – die Jury:

    Das Autohaus Wiemer wurde für die Beste Unternehmensnachfolge 2019 honoriert.

     

    Eine Ehre, die mit unserem Jubiläum zusammenfällt. Dieses Jahr können wir auf 90 Jahre Familiengeschichte zurückblicken.
    Das Autohaus Wiemer entstand aus der Schmiede, die Urgroßvater Wilhelm Wiemer im Jahr 1929 in Niederkassel-Rheidt gründete. Im Jahr 2019 steuert mit Max Wiemer als Kapitän nun bereits die 4. Generation das Schiff. Mit seinen 28 Jahren ist er genauso alt wie es sein Urgroßvater war, als er damals die Schmiede eröffnete.

     

    Eine interne Unternehmensnachfolge erscheint Außenstehenden oft als „natürlichen Lauf der Dinge“, die ohne große Schwierigkeiten über die Bühne gehen sollte. Doch obwohl  - oder besonders weil - die Nachfolge innerhalb der Familie geregelt wird, stehen interne Nachfolgen oft vor besonderen Herausforderungen - vom Generationsunterschied über Machtdynamiken bis zu Erbregelungen.

    Umso wichtiger ist es positive Beispiele hervorzuheben. Wir sind stolz darauf, als Autohaus Wiemer solch ein Vorbild für die Region sein zu können. So lobte auch IHK-Geschäftsführer Bernhard Mensing uns in seiner Laudatio als „klassische, familieninterne Übernahme, die vorbildlich vollzogen wurde“.

     

    Den fließenden und sehr unaufgeregten Wechsel zwischen der 3. und 4. Generation der Geschäftsführer beschreibt Max Wiemer wie folgt:

    „Der Übergabeprozess begann sehr früh mit dem Umzug nach Troisdorf und der Modernisierung des Autohauses, sobald feststand, dass ich die Firma übernehmen werde. Die Ausbildung habe ich im eigenen Betrieb gemacht, bevor ich in Calw und Koblenz meinen Meister und KFZ-Betriebswirt erlangte. Danach haben mein Vater und ich begonnen gemeinsam den Betrieb zu leiten. So habe ich neben dem technischen Grundwissen alles zum Thema Unternehmensführung direkt von ihm gelernt. Zusätzlich nehme ich auch eine Vielzahl an Lehrangeboten für junge Nachfolger seitens Ford in Anspruch.

    Unsere Mitarbeiter und Kunden haben die Nachfolge live und jeden Tag begleitet, da mein Vater mir mit der Zeit mehr und mehr Aufgaben übergeben hat. Die aktive Übergabe hat einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren in Anspruch genommen und liegt jetzt auch schon drei Jahre zurück. Derzeit ist mein Vater nur noch sehr sporadisch im Unternehmen präsent und genießt ansonsten seinen Ruhestand.“

     

    Wir danken der IHK Bonn/Rhein-Sieg und der Oskar-Patzelt-Stiftung für die Austragung des Wettbewerbs und gratulieren allen anderen diesjährigen Ludwigs!

     

    -------


    Foto: Jo Hempel
    (von l. nach r.: Dr. Christine Lötters (SCL), Bernhard Mensing (IHK), Max und Lena Wiemer, Regina Rosenstock (IHK)

    23.05.2019
    Presse

    Beste Unternehmensnachfolge

    Autohaus Wiemer mit bester Unternehmensnachfolge im Rhein-Sieg-Kreis - Ludwig 2019 - Mittelstandspreis

    Das Thema Unternehmensnachfolge kann in jedem Unternehmen einen Sturm aus Zweifeln und Verlustängsten aufwirbeln, der ruhige Gewässer in tobende Meere verwandelt. Wenn jedoch die Sterne günstig stehen und die ältere Hand das Steuer ruhig und entschlossen an die Jüngere abgibt, dann können die Wellen noch so hoch zusammenschlagen: Das Schiff Autohaus Wiemer segelt mit frischem Wind in die Zukunft.

     

    Das war unsere Antwort auf die Frage: „Warum haben wir den Ludwig verdient?“

    Am Ende überzeugten diese und weitere Antworten im Fragebogen des diesjährigen „Ludwigs“ – der Mittelstandspreis der Region Bonn/Rhein-Sieg – die Jury:

    Das Autohaus Wiemer wurde für die Beste Unternehmensnachfolge 2019 honoriert.

     

    Eine Ehre, die mit unserem Jubiläum zusammenfällt. Dieses Jahr können wir auf 90 Jahre Familiengeschichte zurückblicken.
    Das Autohaus Wiemer entstand aus der Schmiede, die Urgroßvater Wilhelm Wiemer im Jahr 1929 in Niederkassel-Rheidt gründete. Im Jahr 2019 steuert mit Max Wiemer als Kapitän nun bereits die 4. Generation das Schiff. Mit seinen 28 Jahren ist er genauso alt wie es sein Urgroßvater war, als er damals die Schmiede eröffnete.

     

    Eine interne Unternehmensnachfolge erscheint Außenstehenden oft als „natürlichen Lauf der Dinge“, die ohne große Schwierigkeiten über die Bühne gehen sollte. Doch obwohl  - oder besonders weil - die Nachfolge innerhalb der Familie geregelt wird, stehen interne Nachfolgen oft vor besonderen Herausforderungen - vom Generationsunterschied über Machtdynamiken bis zu Erbregelungen.

    Umso wichtiger ist es positive Beispiele hervorzuheben. Wir sind stolz darauf, als Autohaus Wiemer solch ein Vorbild für die Region sein zu können. So lobte auch IHK-Geschäftsführer Bernhard Mensing uns in seiner Laudatio als „klassische, familieninterne Übernahme, die vorbildlich vollzogen wurde“.

     

    Den fließenden und sehr unaufgeregten Wechsel zwischen der 3. und 4. Generation der Geschäftsführer beschreibt Max Wiemer wie folgt:

    „Der Übergabeprozess begann sehr früh mit dem Umzug nach Troisdorf und der Modernisierung des Autohauses, sobald feststand, dass ich die Firma übernehmen werde. Die Ausbildung habe ich im eigenen Betrieb gemacht, bevor ich in Calw und Koblenz meinen Meister und KFZ-Betriebswirt erlangte. Danach haben mein Vater und ich begonnen gemeinsam den Betrieb zu leiten. So habe ich neben dem technischen Grundwissen alles zum Thema Unternehmensführung direkt von ihm gelernt. Zusätzlich nehme ich auch eine Vielzahl an Lehrangeboten für junge Nachfolger seitens Ford in Anspruch.

    Unsere Mitarbeiter und Kunden haben die Nachfolge live und jeden Tag begleitet, da mein Vater mir mit der Zeit mehr und mehr Aufgaben übergeben hat. Die aktive Übergabe hat einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren in Anspruch genommen und liegt jetzt auch schon drei Jahre zurück. Derzeit ist mein Vater nur noch sehr sporadisch im Unternehmen präsent und genießt ansonsten seinen Ruhestand.“

     

    Wir danken der IHK Bonn/Rhein-Sieg und der Oskar-Patzelt-Stiftung für die Austragung des Wettbewerbs und gratulieren allen anderen diesjährigen Ludwigs!

     

    -------


    Foto: Jo Hempel
    (von l. nach r.: Dr. Christine Lötters (SCL), Bernhard Mensing (IHK), Max und Lena Wiemer, Regina Rosenstock (IHK)

  • Ausbildung KFZ-Mechatroniker:in (m/w/d) zu August 2022

    Ihre Aufgaben


    Kfz-Mechatroniker haben Spaß an Technik, am Basteln und Werkeln. Sie kennen sich in allen Bereichen der Fahrzeug-Technik aus, ihrer Mechanik und Elektronik. Im Arbeitsalltag analysieren sie elektrische, elektronische und mechanische Systeme auf mögliche Fehler und Störungen und setzen diese wieder instand. Außerdem prüfen sie Fahrzeuge und kontrollieren ihre Sicherheit für den Straßenverkehr.

    Ihr Profil


    ·         Mindestens ein guter Hauptschulabschluss

    ·         Handwerklich-technisches Geschick

    ·         Mathematisches Verständnis

    ·         Sorgfalt und Genauigkeit

    ·         Neugierde und Lernbereitschaft

    ·         Hohe Motivation

    ·         PKW-Führerschein Klasse B (wenn noch nicht völljährig, sollte der Führerschein so schnell wie möglich nach Ausbildungsstart angestrebt werden)

    Unser Angebot



    Als Familienunternehmen in der 4. Generation
    „leben“ wir seit nun über 90 Jahren für Autos. Unser moderner Betrieb als Ford-Vertragspartner direkt an der Autobahnausfahrt Troisdorf-Spich vereint den Fahrzeugverkauf von Neuwagen, Jahreswagen und Gebrauchtwagen, sowie sämtliche Serviceleistungen rund ums Auto. Zudem bieten wir mit unserem neuen Transit Center für unsere Azubis die Vertiefung des Könnens auf dem Fachgebiet der leichten Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen an. Auch das Schrauben und Werkeln an PKW-Anhängern in unserem Anhänger Center ist Teil der Ausbildung.

    Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

    Weitere Angaben


    Interesse und Neugier geweckt? Dann sende Deine vollständige Bewerbung doch per E-Mail an Lena Wiemer unter l.wiemer@ford-wiemer.de

    Wenn uns Deine Bewerbung zusagt, dann würden wir Dich gerne für ein paar Tage zum Probearbeiten zu uns einladen.

  • Ausbildung Automobilkaufmann/frau (m/w/d) zu August 2022

    Ihre Aufgaben


    "Automobilkaufleute übernehmen kaufmännische und organisatorische Aufgaben im Autohandel. Sie disponieren z.B. Fahrzeuge und Zubehör, beraten Kunden im Service und Vertrieb oder bereiten Unterlagen für den Verkauf vor. Außerdem wirken sie bei Marketingmaßnahmen mit." - Bundesagentur für Arbeit

    Genau das erwartet Dich bei uns.
    In deiner Ausbildung durchläufst du die vier wichtigsten Stationen in unserem Ford-Autohandel und Servicewerkstatt: Service, Lager, Disposition und Verkauf. 

    Im Service bedienst du Kunden, die Ihr Auto zur Wartung oder Reparatur in die Werkstatt geben. Du schreisbt Rechnungen und bedienst die Kasse. Du verleihst Mietwagen oder schließt Carsharing-Verträge ab.
    Du bist die wichtigste Person zwischen Kunde und Serviceberater.

    Im Lager lernst du alles rund um die Bestellung, Annahme und Herausgabe von Fahrzeugteilen. Du erfährst, wie ein Lager im Autohandel aufgebaut und organisiert ist. Am Ende deiner Betriebsphase im Lager weißt du: die Lagertheke ist der Dreh- und Angelpunkt in der Werkstatt. Ohne den Lageristen, den "König der Teile", kommt alles andere zum Stillstand.

    In der Disposition bestellst du neue Fahrzeuge direkt bei Ford oder inserierst Gebrauchtwagen auf Online-Plattformen. Du behälst den Überblick über Lagerbestände und Preisauszeichnungen. Du schreibst Kaufverträge und Rechnungen als Vorbereitung für die Auslieferung der Fahrzeuge. Kurzum: Du bist der Strippenzieher im Rücken der Verkäufer.

    Bei deiner Zeit im Verkauf: Fahrzeuge mit Preisen auszeichnen, Kundenanfragen per Mail und Telefon beantworten, auf Kunden im Schauraum zugehen, Fragen und Sorgen beantworten, mit Fachwissen glänzen, Angebote schreiben. Alles für das eine Ziel: Autos verkaufen, verkaufen, verkaufen.

    Ihr Profil


    Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit

    Sorgfältiges Arbeiten

    Ausgeprägte Höflichkeit, Kontaktfreude und Kundenorientierung

    Teamgeist mit der Fähigkeit und Bereitschaft, dich bei allen Stationen in Deiner Ausbildung in neue Teams einzufügen

    Engagement, Belastbarkeit sowie Lern- und Leistungsbereitschaft

    Spaß an der Autowelt im Autohandel mit all ihren Facetten

    Unser Angebot


    Als Familienunternehmen in der 4. Generation „leben“ wir seit 90 Jahren für Autos. Unser moderner Betrieb als Ford-Vertragspartner direkt an der Autobahnausfahrt Troisdorf-Spich vereint den Fahrzeugverkauf von Neuwagen, Jahreswagen und Gebrauchtwagen, sowie sämtliche Serviceleistungen rund ums Auto.

    Du willst Teil unseres Teams werden? Dann freuen wir uns auf Dich!

    Schicke Deine Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) per Mail an Lena Wiemer unter l.wiemer(at)ford-wiemer.de
  • KFZ-Mechatroniker:in (m/w/d) mit Schwerpunkt PKW - ab sofort

    Ihre Aufgaben


     

    Sie übernehmen sämtliche Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an allen Ford-Modellen.
    Sie erstellen Fahrzeugdiagnosen und beseitigen Schäden an Fahrzeugen.
    Sie übernehmen alle Prüfungen der fahrzeugtechnischen Systeme. 
    Sie sind der "klassische Schrauber", zeigen aber vor der neuen Welt der Elektroantriebe keine Scheu, sondern stoßen mit Lernbereitschaft und Aufgeschlossenheit für neue Herausforderungen zu uns.

     

    Ihr Profil


    Abgeschlossene Berufsausbildung als KFZ-Mechatroniker:in

    Erste Berufserfahrung wünschenswert, aber kein Muss - Sie kommen frisch aus der Ausbildung? Melden Sie sich gerne bei uns!

    Gültiger Führerschein der Klasse B

    Zuverlässigkeit und Sorgfalt in jedem Arbeitsschritt: Das Fahrzeug kommt bei Ihnen aus der Inspektion - jede Schraube ist wieder an Ort und Stelle, keine öligen Fingerabdrücke auf dem Armaturenbrett.

    Unser Angebot




    Moderner Arbeitsplatz mit Anbindung an den gesamten Köln-Bonner-Raum und Rhein-Sieg-Kreis

    Sympathisches, junges Team in einem Familienunternehmen in der 4. Generation – Flache Hierarchien und der kurze Weg zum Chef sind für uns selbstverständlich

    Anspruch auf Betriebliche Altersvorsorge und Vermögenswirksame Leistungen

    Regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten direkt über die Ford-Werke in Köln

    E-Bike-Leasing über „JobRad“ mit steuerlichen Vorteilen

    30 Tage Urlaub

    Kurzfristiger Einstieg ab sofort möglich - Stelle in Vollzeit - 40 Stunden/Woche

     

    Weitere Angaben


    Interesse und Neugier geweckt? Dann senden Sie Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) doch gerne per E-Mail an Lena Wiemer unter l.wiemer(at)ford-wiemer.de
Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern und Ihnen individualisierte Angebote zu unterbreiten. Dabei setzen wir auch Analysedienste wie Google Analytics ein, bei denen eine Datenübermittlung in Drittländer außerhalb der EU erfolgt. Mit dem Klick auf den Button „Zustimmen“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über die Cookie-Einstellungen widerrufen.
Für die Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen klicken Sie bitte auf den Button „Bearbeiten“. Unter Umständen können durch die Anpassung der Einstellungen bestimmte Funktionen unserer Website nicht fehlerfrei genutzt werden.
Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Cookie-Ratgeber.